Kontakt Anfahrt Datenschutz Impressum
Datenschutz

Klicken Sie hier, um direkt zu dem gewünschten Abschnitt im Dokument zu gelangen:

Hinweise für Benutzer unserer Website
Hinweise für Betroffene in Schadenfällen

I. Hinweise zum Datenschutz für Benutzer unserer Website gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung
(DS-GVO)

Schutz und Sicherheit personenbezogener Daten

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Website. Dem Schutz und der Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten messen wir höchste Bedeutung bei.

Durch die folgenden Hinweise möchten wir Ihnen einen Überblick geben, wie wir mit Ihren personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften umgehen und deren Schutz gewährleisten.

1. Verantwortlicher

Verantwortlich gemäß Art. 4 Abs. 7 DS-GVO ist:

Haftpflichtschadenausgleichs der Deutschen Großstädte (HADG)
Arndtstraße 26, 44787 Bochum
Telefon: 0234 6872-0
Telefax: 0234 6872-599
E-Mail: poststelle@ksa-hadg.de

Vertretungsberechtigt:
Harald Kramer, Geschäftsführer
Stefan Kunze, Stellvertretender Geschäftsführer

2. Datenschutzbeauftragte

Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie wie folgt:

Miriam Hellinger
T&P Management Consultants AG
Dorfstraße 71, 77797 Ohlsbach
Telefon: 07803 921845-0
E-Mail: datenschutz@m-und-h.de

3. Kategorien, Zweck und Rechtsgrundlage der verarbeiteten Daten

Unser Angebot gliedert sich in einen Bereich mit öffentlich zugänglichen Webseiten und in einen geschützten Mitgliederbereich (Portal).

a) Zugriffsdaten beim Besuch unserer Website

Bei der Nutzung des öffentlichen Bereichs unserer Website werden Sie – abgesehen von der Anmeldemaske zum Mitgliederbereich (siehe Ziff. 3 b) – nicht zur Eingabe personenbezogener Daten aufgefordert.

aa) Technische Nutzerdaten

Wir erheben aber die folgenden Daten:
Die Erhebung dieser Daten ist für uns technisch erforderlich, um Ihnen eine komfortable Nutzung unserer Website zu ermöglichen, die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten sowie zu administrativen Zwecken. Da ohne Übermittlung der IP-Adresse eine Anzeige der Webseiten nicht möglich ist, haben wir gemäß Art. 6 Abs. 1 S 1 lit. f DS-GVO ein erhebliches Interesse an der Erhebung der IP-Adresse.

Zu Sicherheitszwecken, das heißt, um im Fall von Angriffen auf unsere Plattformen den Angriff nachvollziehen zu können, speichern wir diese Daten einschließlich der IP Adresse für einen Zeitraum von 4 Wochen und löschen sie anschließend. Das berechtigte Interesse an der begrenzten Speicherung ergibt sich aus unseren Sicherheitsinteressen.

bb) Cookies

Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert.

Cookies sind kleine Dateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone o. ä.) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen zum einen der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und damit den Nutzern selbst (z. B. Speicherung von Login-Daten). Zum anderen dienen sie dazu, die statistischen Daten der Webseitennutzung zu erfassen und sie zwecks Verbesserung des Angebotes analysieren zu können. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Durch sie gestaltet sich das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver.

Soweit Sie der Verwendung von Cookies ausdrücklich zugestimmt haben, erfolgt die Erhebung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DS-GVO. Darüber hinaus ist sie erforderlich und erfolgt zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.

Sie können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen über eine Option, mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings sollten Sie berücksichtigen, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort ohne Cookies eingeschränkt werden.

b) Registrierte Benutzer („Mitgliederbereich“)

Bei der Nutzung des Mitgliederbereichs unserer Website (Portal) werden neben den unter Ziff. 3. a) genannten Daten zusätzlich weitere Daten erhoben und verarbeitet.

Im Mitgliederbereich stellen wir Inhalte und Leistungen bereit, die nur registrierten Benutzern zur Verfügung stehen. Der Zugriff auf den Mitgliederbereich erfordert ein Benutzerkonto.

Mitglieder des HADG sind Organisationen, die beim HADG Versicherungsschutz genießen. Bei den Benutzerkonten handelt es sich um persönliche Konten von Personen, die im Auftrag der Mitglieder, in der Regel als deren Mitarbeiter, unser Portal nutzen. Jeder Benutzer ist einem Mitglied des HADG zugeordnet.

Bei der Anlage Ihres Benutzerprofils verarbeiten wir folgende Datenkategorien von Ihnen:
Die gespeicherten Bestands- und Kontaktdaten sind transparent in Ihrem Benutzerprofil dargestellt und können jederzeit von Ihnen eingesehen werden (Menübereich „Persönliche Daten“). Unter anderem können Sie dort selbst einstellen, ob Sie unseren Infobrief (Newsletter) beziehen möchten.

Benutzerkonten werden regelmäßig mit Einwilligung des Betroffenen eingerichtet. Rechtsgrundlage für die Erhebung personenbezogener Daten sind somit unter anderem Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DS-GVO.

Da die Einrichtung eines Benutzerkontos eine Rechtsbeziehung (Vertrag) begründet, ist zudem Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO Rechtsgrundlage.

Außerdem haben wir ein berechtigtes Interesse an der Erhebung der Daten i. S. v. Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Das berechtigte Interesse besteht darin, dass wir die Identität von Benutzern kennen müssen und deren Kontaktdaten benötigen, um das Webportal bestimmungsgemäß nutzen zu können.

c) Sonstige Kontaktaufnahme

Sofern die Kontaktaufnahme über andere als die oben aufgeführten Kanäle erfolgt (z.B. per E-Mail, Telefon), werden Ihre Angaben zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO verarbeitet. Ihre Kontaktdaten sowie der Zweck der Kontaktaufnahme kann in unserem Bearbeitungssystem aufgenommen und gespeichert werden.

d) Löschfristen

Soweit nichts anderes bestimmt ist, werden personenbezogenen Daten gespeichert, solange der jeweilige Zweck andauert und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.

4. Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:
5. Allgemeine Betroffenenrechte

Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte nach Art. 15 ff. DS-GVO zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Recht auf Datenübertragbarkeit.

6. Widerspruchs- und Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung nach Art. 7 Abs. 3 DS-GVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Darüber hinaus können Sie der zukünftigen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entsprechend Art. 21 DS-GVO jederzeit widersprechen.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an poststelle@ksa-hadg.de.

7. Datensicherheit

Wir treffen geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um die Sicherheit unserer Seiten zu gewährleisten, insbesondere um die von Ihnen im Mitgliederbereich erfassten Daten vor dem unberechtigten Zugriff Dritter sowie vor Manipulation, Verlust oder Zerstörung zu schützen.

Das Webportal ist nur über verschlüsselte Verbindungen zu erreichen (HTTPS-Protokoll, SSL-Zertifikat).

8. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Identität und Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lauten:

Landesbeauftragte für Datenschutz
und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf
Telefon: 0211 38424-0, Fax: 0211 38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

9. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben zu ändern. Die jeweils aktuelle Fassung finden Sie an dieser Stelle oder einer anderen entsprechenden, leicht auffindbaren Stelle unserer Website. Wenn wir beabsichtigen, Ihre Daten für andere Zwecke zu verarbeiten als jene, für die sie erhoben wurden, teilen wir Ihnen dies unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen im Voraus mit.


II. Hinweise zum Datenschutz für Betroffene in Schadenfällen gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

Im Folgenden informieren wir Sie als Betroffenen in einem Schadenfall, in dem Ansprüche gegen eines unserer Mitglieder oder ein mitversichertes Unternehmen (im Folgenden nur Mitglied) erhoben wurden, gemäß Art. 14 Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) über die Verarbeitung Ihrer Daten durch den HADG und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte.

Allgemeine Information zur Bearbeitung von Schadenfällen
Die Verhandlungen und den Schriftwechsel mit Anspruchstellern in Schadenfällen führen ausschließlich unsere Mitglieder. Zahlungen im Falle einer Regulierung werden ebenfalls von den Mitgliedern vorgenommen. Eine Direktkorrespondenz des HADG mit Anspruchstellern sieht unsere Satzung nicht vor.

Bitte wenden Sie sich deshalb mit allen Fragen, die nicht den Datenschutz, sondern die Bearbeitung Ihres Anspruchsbegehrens betreffen, ausschließlich an das betreffende Mitglied. Dies gilt auch bei Kfz-Schäden. Ein Direktanspruch gegen den HADG nach § 115 Abs. 1 VVG besteht nicht, da Mitglieder des HADG gemäß § 2 Abs. 1 Nr. 5 PflVG von der Versicherungspflicht befreit sind.

In Fragen des Datenschutzes kommen wir aber in vollem Umfang unseren rechtlichen Verpflichtungen gegenüber den Betroffenen in Schadenfällen nach.

1. Verantwortlicher

Haftpflichtschadenausgleichs der Deutschen Großstädte (HADG)
Arndtstraße 26, 44787 Bochum
Telefon: 0234 6872-0
Telefax: 0234 6872-599
E-Mail: poststelle@ksa-hadg.de

Vertretungsberechtigt:
Harald Kramer, Geschäftsführer
Stefan Kunze, Stellvertretender Geschäftsführer

2. Datenschutzbeauftragte

Miriam Hellinger
T&P Management Consultants AG
Dorfstraße 71, 77797 Ohlsbach
Telefon: 07803 921845-0
E-Mail: datenschutz@m-und-h.de

3. Verarbeitungszwecke, Rechtsgrundlage und berechtigtes Interesse

Der HADG ist ein nicht rechtsfähiger Verein zur Umlage von Schäden seiner Mitglieder gemäß § 3 Abs. 1 Nr. 4 Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG). Der HADG gewährt seinen Mitgliedern Deckungsschutz (Versicherungsschutz) in Schadenfällen. Aus diesem Grund sind wir in die Schadenbearbeitung eingebunden und entscheiden mit über die Regulierung.

Die Datenverarbeitung erfolgt zum Zweck und im Rahmen der Prüfung, ob wir in dem Schadenfall gegenüber unserem Mitglied eintrittspflichtig sind, was wiederum die Prüfung der Rechtmäßigkeit der von Ihnen erhobenen Ansprüche voraussetzt.

Haben Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt, so ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO bzw. bei besonderen Kategorien personenbezogener Daten (z. B. Gesundheitsdaten) Art. 9 Abs. 1 lit. a DS-GVO.

Im Übrigen ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des HADG sowie unseres Mitglieds erforderlich. Das berechtigte Interesse ergibt sich aus dem genannten Zweck. Die Prüfung und Bearbeitung des erhobenen Anspruchs erfordert insbesondere das Führen einer Schadenakte, die alle zur Beurteilung der Sach- und Rechtslage und gegebenenfalls zur Abwicklung des Schadenfalles relevanten Informationen enthält.

Soweit – insbesondere bei Personenschäden – besondere Kategorien personenbezogener Daten (z. B. Gesundheitsdaten) im Sinne des Art. 9 DS-GVO verarbeitet werden, ist Rechtsgrundlage Art. 9 Abs. 2 lit. f DS-GVO (Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen).

4. Datenkategorien, die verarbeitet werden

Wir verarbeiten je nach Schadenfall die nachfolgenden Kategorien von Daten: Stammdaten der Anspruchsteller (z. B. Adressdaten), gegebenenfalls Vertragsdaten, bei Personenschäden Gesundheitsdaten (z. B. ärztliche Atteste), die Namen – gegebenenfalls auch die Stammdaten – weiterer an dem Schadenfall beteiligter Personen und insbesondere Sachverhaltsangaben mit Personenbezug zum Schadenhergang sowie weitere zur Beurteilung von Haftungsfrage und ggf. Schadenhöhe erforderliche Informationen (z. B. Rechnungsbelege, Sachverständigengutachten).

5. Datenherkunft

Die Daten werden uns ausschließlich von unserem Mitglied, d. h. von der Stelle übermittelt, die Ihr Anspruchsbegehren bearbeitet. Eine Ausnahme bilden Daten, die aus allgemeinen öffentlich zugänglichen Quellen (Medienberichte, Webseiten usw.) stammen.

6. Empfänger

Ihre personenbezogenen Daten werden bei uns von den zuständigen Fachabteilungen bearbeitet.

Im Rahmen der Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DS-GVO werden Daten auf der Grundlage der maßgeblichen Bestimmungen an Dienstleister – insbesondere EDV-Dienstleister – weitergegeben.

Zur Absicherung unserer Verpflichtungen erhalten wir in Schadenfällen ab 50.000 EUR (Kfz-Haftpflicht) bzw. 100.000 EUR (sonstige Haftpflichtschäden) Rückdeckungsschutz über den Allgemeinen Kommunalen Haftpflichtschaden-Ausgleich (AKHA), Aachener Straße 952-958, 50933 Köln. Er ist dann satzungsgemäß in die Regulierungsentscheidung eingebunden und unterstützt uns aufgrund seiner besonderen Sachkunde bei der Leistungsprüfung und der Schadenbeurteilung. An den AKHA werden in den betreffenden Fällen im erforderlichen Umfang Informationen übermittelt.

Daneben kommt eine Weitergabe in Betracht, soweit gesetzliche Mitteilungspflichten bestehen, z. B. in strafrechtlichen Ermittlungsverfahren.

Eine Übermittlung in Drittländer oder an internationale Organisationen findet nicht statt.

7. Dauer der Speicherung 

Die Dauer der Speicherung richtet sich danach, wie lange Ihre Daten zur Bearbeitung benötigt werden. Dabei sind unter anderem die gesetzlichen Verjährungsregeln sowie gegebenenfalls gesetzliche Aufbewahrungsfristen zu beachten. Nach Ablauf der danach festzulegenden Aufbewahrungsfrist werden Ihre Daten gelöscht.

8. Allgemeine Rechte der betroffenen Person

Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte nach Art. 15 ff. DS-GVO zu: Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Recht auf Datenübertragbarkeit. Außerdem steht Ihnen nach Art. 21 DS-GVO ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu, die ausschließlich auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO beruht.

9. Recht auf Widerruf einer Einwilligung

Sofern die Datenverarbeitung im Einzelfall auf Ihrer ausdrücklichen Einwilligung beruht, können Sie diese Einwilligung gemäß Art. Abs. 3 S. 1 DS-GVO jederzeit widerrufen.

10. Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Identität und Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lauten:

Landesbeauftragte für Datenschutz
und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf
Telefon: 0211 38424-0, Fax: 0211 38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de


HADG, 24.05.2018